Auch 2021 werden die Mirower Kultur- und Literaturtage stattfinden – zum einen vom 25. bis zum 30. Juli und zum anderen vom 15. bis zum 20. August. Die Zusagen der Autorinnen und Autoren liegen vor und wir freuen uns, der Region wie letztes Jahr ein interessantes, aktuelles, unterhaltsames und abwechslungsreiches Programm bieten zu können.

Bedingt durch die Sommerzeit aber auch der Pandemie geschuldet sind die meisten Veranstaltungen im Freien geplant – in der ersten Woche im Schlosspark und in der zweiten Woche auf der Kultur-Bühne im Park des unteren Schlosses. Alle Veranstaltungen werden unter den zu diesem Zeitpunkt geltenden Hygienevorschriften stattfinden.

Weitere Informationen über die Autorinnen und Autoren, deren Bücher und die jeweilige Veranstaltung finden Sie nun folgend.

Literatur Herbst

Leider müssen wir unseren Literatur Herbst und die mit Bastienne Voss geplanten Veranstaltungen vom 20. bis zum 22. November und am 4. Dezember 2020 Corona bedingt absagen und hoffen die Veranstaltungen 2021 nachholen zu können.

Liebe Kultur- und Literaturfreunde,

am kommenden Sonntag, den 16. August um 17:00 Uhr starten mit der Eröffnungs-veranstaltung auf der Kultur-Bühne-Mirow die „Ersten Mirower Kultur- und Literaturtage“, worauf wir uns, die Schmitts vom Mirower Buchladen, riesig freuen. 29 Programmpunkte stehen auf dem Veranstaltungskalender bis einschließlich 21. August. Ob Lesungen, Kulinarisches, Kinderprogramm oder Open Air, wir denken, da ist für jeden etwas dabei. Es war nicht einfach, eine solche Veranstaltung ohne „Investor“ und „Geldgeber“ auf die Beine zu stellen. Es waren aber auch keine mühsamen Verhandlungen, die Autor*innen hier zu uns nach Mirow zu holen, weil unsere Gäste aus Italien, Tschechien, Österreich und Deutschland sich auf die Mirower sowie die Region freuen. Wir freuen uns aber auch auf das Carolinum Neustrelitz mit zwei und das Kinderprogramm mit drei Veranstaltungen.

Wir wollen unsere Gäste nicht enttäuschen, und würden uns freuen, wenn die einzelnen Veranstaltungen zahlreich besucht werden. Der Eintritt, erlauben Sie uns die Anmerkung, dient ausschließlich dazu, die Kosten zu decken. Auf dem Gelände hinter dem Unteren Schloss erwartet Sie neben den einzelnen Veranstaltungen Büchertische, viele Gespräche und eine angenehme Atmosphäre. Getränke sind natürlich auch zu haben.

Mit gebracht haben Verleger und Verlage Musils Mörder und einen Leichenfund nahe Prag. Das Car­bonzeitalter, das vor 300 Millionen Jahren en­dete, kehrt zurück. Was ist Realität oder pure Täuschung bei der Jagd nach dem sagenum­wobenen Schatz der geheimnisvollen „letalen Glocke“? Wir erfahren hof­fentlich Näheres, was der Grund für eine folgenreiche Verspätung ist. Schließlich speisen wir böhmisch und österreichisch und versuchen uns an der Kunst der Teezubereitung. Weiter sind wir dabei, wie sich nicht nur die Erde, sondern auch das gesellschaftliche Klima aufheizt und werfen einen Blick hin­ter die Hoch­glanzfassaden von Sportlerehen und Strahlemännern, Urlaubsidyllen und vielversprechenden Seniorenresidenzen. Wir lassen uns verzaubern von dem stimmge- waltigen Reinhold Joppich und seinem italienischen Abend – diesmal kriminalistisch mit Carlotto + Lucarelli und wie immer musika­lisch beglei­tet von Mario Di Leo, lassen Hölderlin auf­erstehen, und Luigi Reitani wird uns helfen, ihn zu verstehen. Und mitten in der Zeitenwende entflammt eine lei­denschaftliche deutsch-deutsche Affäre, die einmal ein wenig anders erzählt wird als das bisher Bekannte.

Open Air nehmen wir teil, wie Außerirdische uns besuchen und fühlen uns erinnert an 2001 Odysee im Weltraum, nehmen am Leben vom Abenteurer Goldmund und Klosterbruder Narziss teil, hören die Klänge aus H.G. Wells Krieg der Welten, werden noch einmal erwachsen mit dem Film Orangentage unter Anwesenheit der Drehbuchautorin(!) und des Regisseurs(!) und leiden zum Schluss mit dem einzigartigen Josef Hader als Detektiv Brenner in „Ewiges Leben“.

die Schmitts vom Buchladen